Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

Azawakh El Banjas


Du befindest dich in der Kategorie: Über mich

Samstag, 16. August 2008
Über mich
By elbanjas, 07:30

Seit 1979 lebe ich mit und für meine Afghanen. Amur, Attila Dahst-i-Nawar, Hurrikan und Nairobi el Banjas waren die ersten Hunde, die bei mir alt wurden. Geboren wurde ich in Halle an der Saale. Nach meiner Übersiedlung im Jahr 1990 ließ ich den in der DDR sehr efolgreichen Afghanenzwinger "el Banjas" von meiner Freundin Gabriele Reymann international schützen. Zwingerschutz besteht seit 1993.
Im gleichen Jahr erfüllte ich mir einen Traum. Dieser Traum hieß Ushea von Katwiga, die sehr nah an meinem Herzen war. Sie war eine hochdekorierte Afghanenhündin, die mir den P- und den Q-Wurf schenkte. Der P-Wurf wurde nicht ausgestellt. Der Q-Wurf brachte mir mit Qarash und Qashun zwei wunderschöne typische Rüden mit Championatsehren. 2002 kam Fengali von Katwiga zu mir, die 2005 nach Qashun el Banjas den R-Wurf gebar. Ra'id ist bereits Deutscher Champion,die Geschwister Ravana und Rabbai sind auf dem besten Weg.
2004 traf ich bei einem Training in Ingolstadt Sebastian Poller, der einen typischen sehr eleganten Azawakhrüden an der Leine hatte. Bahran Idi n'Illeli, 7 Monate alt, erregte so sehr meine Aufmerksamkeit, dass ich ihn zu mir nahm. Durch Sebastian Poller lernte ich die Tierärztin Dr. Gabriele Meißen kennen, deren Tombouktou's Azawakhs mein Interesse an Azawakhs noch mehr weckten. 2005 zog Tombouktou's Rahmat bei mir ein, eine kleine typvolle Hündin, rot mit weißen Stiefeln. Rahmat war bereits mit 2 Jahren Deutsche Championesse.

Nachdem ich mich in meinem bisherigen Züchterleben ausschließlich der Rasse Afghane gewidmet habe, möchte ich mich nun einer zweiten Orientalischen Windhundrasse zuwenden und plane für Ende Oktober einen Wurf mit meinen beiden Azawakhs Bahran Idi n Illeli (WW, M.Ch. Amahr Kel-es-Suf x Ch. Taikoussou's Asakaré) und Tombouktou's Rahmat (Ch. Adnan Idi n Illeli x Ch. Tombouktou´s Noukheila).

Pedigree

Bedingt durch den bereits hohen Anteil von in jüngerer Zeit aus der Ursprungsregion importierten Hunden in den Ahnentafeln der Elterntiere, liegt der Anteil von Importen bei diesem Wurf bei 42,2 % mit einem niedrigen Inzuchtkoeffizienten von nur 6,2 %.

So zählen unter anderem etwa die beiden Mitte der neunziger Jahre aus Mali importierten Rüden Amanar und Tigidit, sowie die etwas früher aus Burkina Faso importierte typische Hündin Tainoss zu ihren Vorfahren.

Die Welpen werden sowohl in einfarbig rot als auch mit gestromter Zeichnung erwartet und ich erhoffe mir wesensfeste Azawakhs, die im Typ den Tieren ihrer Sahelheimat nahe kommen und einen Beitrag dazu leisten, diesen Typ zu bewahren.

Bei ernsthaftem Interesse an einem meiner Welpen, freue ich mich über rechtzeitige Kontaktaufnahme.

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]




Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.

Navigation
 · Startseite
Login / Verwaltung
 · Anmelden!
Kalender
« August, 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
Kategorien
Links
RSS Feed
letzte Kommentare